Site mapAbout usConsultative CommitteeAsk LibrarianContributionCopyrightCitation GuidelineDonationHome        

CatalogAuthor AuthorityGoogle
Search engineFulltextScripturesLanguage LessonsMuseumLinks
 
Bookmark and Share


Extra service
Tools
Export
Ratāvadānamālāについて:Ratnamālāvadāna, ed. K. Takahata, Tokyo 1954. を見て=Über die Ratnāvadānamālā
Author 岩本裕 (著)=Iwamoto, Yutaka (au.)
Source 東洋学報=Journal of the Research Department of the Toyo Bunko=トウヨウ ガクホウ
Volumev.39 n.4
Date1957.03.31
Pages425 - 436
Publisher東洋協會調査部
Location東京, 日本 [Tokyo, Japan]
Content type期刊論文=Journal Article
Language日文=Japanese
Note作者為東京理科大学助教授
Keyword雑宝蔵経; 撰集百縁経; Avadānaśataka; Ratnamālāvadāna; Ratnāvadānamālā; インド; アヴァダーナ; 仏教説話文学; 高畠寛我
Abstract Prof. Takahata gab einen Sanskrit-Text heraus, der Ratnamālāvadāna genannt ist. Die Herausgabe dieses Textes erfolgt hauptsächlich nach den folgenden drei Handschriften, viz: 
A. Ratnāvādanamālā. Dies MS enthält die ersten 12 avadānas. 
B. Ratnamālāvadānā (sic). Dies MS besteht aus 23 avadānas. 
Aʼ Ratnāvadānatatva. Dies MS, dessen Name bis heute nicht bekannt ist, enthält 26 avadānas.
Überdies benützt der Verfasser das Pariser MS (P) nur für die ersten neun avadānas und zwei Handschriften (C. D) für das erste avadāna.
Das erste und das zweite avadānas von MS Aʼ stimmen je mit den neunzehnten und dem zwanzigsten von den heute bekannten Texten, der Ratnāvadānamālā und gleich demjenigen von MS B überein. So macht der Verfasser, die Reihenfolge der avadānas ausser Acht lassend, das erste avadāna yon MS Aʼ zum dreizehnten des hier von ihm herausgegebenen Textes, (s. Tabellc, S.92) Warum 6 avadānas (von dem dreizehnten bis zum achzehnten) von Ratnāvadānamālā weggelassen sind, dafür führt der Verfasser keinen Grund an. Obwohl MS B, das den Namen Ratnamālāvadānā führt, also nicht vollständing herausgegeben ist, gab der Verfasser unberechtigterweise den von ihm neuheargestellten Texte den Namen Ratnamālāvadāna. Kurz gesagt, setzte der Verfasser MS A und MS Aʼ zusammen, und der zusammengesetzte, aus 38 avadānas bestehende Text ist als Ratnamālāvadāna zur Welt der Gelehrten vorgestellt. Aber dieser Name ist aus der Beschreibung des Kolophons nicht genug bestätigt. (s. S.93 ff.) Also entstand ein sehr merkwürdiger und ungewöhnlicher Text.
Es ist uns bekannt, dass die avadāna-Sammlung mit Namen Ratnāvadānamālā überliefert ist und dass dieser Text aus 34 avadānas besteht. Der Verfasser gibt keine Acht auf diose Tatsache. Bei aller Hochachtung für die langjährigen Bemühungen des Verfassers, können wir leider ihre Ergebnisse nicht hochverwerten.
ISSN03869067 (P)
Hits235
Created date1998.04.28; 2002.09.27
Modified date2020.07.21



Best viewed with Chrome, Firefox, Safari(Mac) but not supported IE

Notice

You are leaving our website for The full text resources provided by the above database or electronic journals may not be displayed due to the domain restrictions or fee-charging download problems.

Record correction

Please delete and correct directly in the form below, and click "Apply" at the bottom.
(When receiving your information, we will check and correct the mistake as soon as possible.)

Serial No.
326235

Search History (Only show 10 bibliography limited)
Search Criteria Field Codes
Search CriteriaBrowse